Kategorie-Archiv:Selbstverteidigung für Frauen

Fortbildung 2018

Waffenabwehr in der Selbstverteidigung

„Als Waffe werden in der Regel Gegenstände bezeichnet, die dazu bestimmt und geeignet sind, Lebewesen […] in ihrer Handlungsfähigkeit zu beeinträchtigen oder handlungsunfähig zu machen.“ (1)

Es gibt eine Vielzahl von Gegenständen die als Waffe dienen. Meistens wird jedoch an Hieb- und Stich- sowie an Schusswaffen gedacht. Gerade Messer sind besonders geeignet, ein anderes Lebewesen schwerste Verletzungen zuzufügen und wird zugleich am meisten unterschätzt.

Doch welche Möglichkeiten hat man als Verteidiger, wenn man mit einer Waffe bedroht oder angegriffen wird?

Weiterlesen →

Zu Gast bei Kaffee oder Tee

Quelle: SWR

Am 31. Januar 2018 war ich im Rahmen der SWR-Sendung KAFFEE ODER TEE als Experte für Selbstbehauptung & Selbstverteidigung eingeladen.

Gemeinsam mit dem Moderator Martin Seidler sind wir auf einige wenige aber wichtige Punkte der Selbstbehauptung (SB) und Selbstverteidigung (SV) eingangen. Ziel war es, dem Zuschauer eine kurze Einführung in das Thema zu geben.
Weiterlesen →

Frühjahrskurse erfolgreich durchgeführt

Training mit dem Vollschutzanzug

Training mit dem Vollschutzanzug

Am 19. März 2016 endete der letzte von drei Selbstverteidigungskursen für Frauen, welche in den letzten Wochen einerseits in den Räumlichkeiten des Yoga-Zentrums Baden-Baden bzw. in jenen der Volkshochschule in Baden-Baden stattgefunden hatten.

Rund 31 Teilnehmerinnen im Alter zwischen 13 und 65 Jahren nahmen an diesem speziell auf Frauen zugeschnittenen Seminar teil. Der Kurs war jeweils zwei Einheiten aufgeteilt und besteht aus einem Theorie- und einem Praxisblock.

Im ersten theoretischen Teil wurden u.a. rechtliche Fragestellungen wie bspw. das Notwehrrecht aber auch Fragestellungen zu den Selbstverteidigungsmitteln, wie bspw. dem Pfefferspray, behandelt. „Gerade das letzte Thema ist aufgrund der hohen Nachfrage nach Pfefferspray & Co. aktueller denn je.“, so der 38jährige Gewaltschutztrainer Dirk Zeuge. Weitere Themen umfassen die Beziehung zwischen Täter und Opfer sowie kriminalpolizeiliche Statistiken.

Weiterlesen →

Zu Gast bei Kaffee oder Tee

Auf Einladung des Südwestrundfunks (SWR) durfte ich am 20. Januar 2016 an der Live-Fernsehsendung „Kaffee oder Tee“ teilnehmen. Das Thema für diesen Termin wurde bereits Mitte Dezember 2015 gewählt und lautete Selbstbehauptung im Alltag.

Bei dieser Sendung führte der Moderator Jens Hübschen durch das Programm und wurde auch „Opfer“ einer Selbstverteidigungstechnik. Aber sehen Sie selbst:

Frauen lernen sich zu verteidigen – Herbst 2014

Bei der Neuauflage des Selbstverteidigungskurses „Selbstbehauptung & Selbstverteidigung für Frauen“ zeigten sechs Frauen am 25.10. und am 08.11.2014 vollen Körpereinsatz.

Der an der VHS angebotene Kurs, welcher seit nunmehr drei Jahren über die Volkshochschule Baden-Baden angeboten wird, orientiert sich an den Standards polizeilicher Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstrainings des Landeskriminalamtes Niedersachsens.

„Kern des Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurses sind neben theoretische auch praktische Inhalte“, erläutert Dirk Zeuge (2. Dan im Karate). „Gerade die rechtlichen Grundlagen, wie das Notwehrrecht, ist ein Thema, welches die Teilnehmerinnen interessiert. Was darf ich in einer brenzligen Situation überhaupt tun? Was ist rechtlich erlaubt?“

Andere Themengebiete umfassten u.a. die Beziehungen zwischen dem Täter und dem Opfer, Erkenntnisse aus der polizeilichen Kriminalstatistik sowie die Belästigung am Arbeitsplatz.

„Durch die Medien wird der Eindruck erweckt, dass Gewalt meist von einem unbekannten Täter ausgeht, gleichzeitig wird die Tatsache ausgeblendet, dass der größere Anteil an sexuellen Straftaten aus dem Bereich der häuslichen Gewalt kommt.“, weiß der zertifizierte Gewaltschutztrainer zu berichten.

Bereits im ersten, theoretischen Teil befassten sich die Teilnehmerinnen mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Prävention, der Eigensicherung über Selbstbehauptung bis hin zu ersten praktischen Übungen der Selbstverteidigung.

Beim zweiten Termin wurden die nun erworbenen Kenntnisse unter Anleitung vertieft und in praxisnahen Übungen simuliert. Unter dem Begriff „KISS“ – „Keep it short and simple“ (engl. “Halte es kurz und einfach”) übten die Teilnehmerinnen einfache und leicht erlernbare Techniken und Taktiken. Diese wurden immer weiter verfeinert, so dass die Frauen schlussendlich in die Lage versetzt werden, unangenehme Gegebenheiten selbstbewusst, möglichst präventiv zu beenden. Gleichzeitig erwarben die Frauen die Fähigkeiten, die notwendig sind, einen physischen Angriff erfolgreich abzuwehren.

„Ziel der Kurse ist es, Ängste abzubauen und gleichzeitig das Selbstbewusstsein und die Psyche der Teilnehmerinnen zu stärken. So zeigen Untersuchungen, dass Menschen mit einem stärkeren Selbstbewusstsein seltener Opfer von Gewalt werden.“, so der 37jährige Dozent, der seit 20 Jahren Kampfkunst betreibt.

Herbst-Kurs „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“ am 25.10.2014 – Teil I

Am kommenden Samstag, den 25.10.2014, ist es wieder soweit, es folgt eine Neuauflage des Kurses „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen“ an der Volkshochschule in Baden-Baden.

Der auf zwei Termine aufgeteilte Kurs befasst sich am kommenden Samstag u.a. mit folgenden Themen:

  • Rechtliche Bestimmungen
    – Strafrecht
    – Notwehr / Nothilfe
  • Täter-Opfer-Beziehungen
  • Eigensicherung in Theorie und Praxis
  • Realistische Gefahreneinschätzung
  • Theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung

Darüber hinaus runden erste praktische Übungen den Kurs ab.

Da dieser Kurs über die Volkshochschule in Baden-Baden angeboten wird, empfiehlt es sich direkt über Verwaltung oder über die Homepage anzumelden. Anmeldeschluss ist der 22.10.2014!

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen an der VHS

Das neue Herbst-/Winter-Programm der Volkshochschule in Baden-Baden für das Jahr 2014/2015 ist online. Wie im Frühjahr diesen Jahres wird der Kurs „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen“* an der Volkshochschule im Stadtteil Cité durchgeführt.

Weiterlesen →

Jede 3. Frau Opfer von Gewalt

In einer Studie der europäischen Agentur für Grundrechte (FRA) wurde erschreckendes festgestellt. Innerhalb der Europäischen Union wurde jede dritte Frau seit ihrer Jugend Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt.

Bei der Erhebung wurden Frauen zu ihren Erfahrungen mit körperlicher, sexueller und psychischer Gewalt, einschließlich häuslicher Gewalt befragt. Weitere Themenfelder der Befragung waren gleichfalls auch Stalking, sexuelle Belästigung und die Rolle, die neue Technologien bei Missbrauchserfahrungen, sprich Internet, spielen. Die Erhebung enthielt auch Fragen zu Gewalterfahrungen der Frauen in ihrer Kindheit [1].

Weiterlesen →